Protokoll HV 2019

 

 

 

 

 

 

Frauengemeinschaft Niederhelfenschwil – Zuckenriet

 

                                                                                                                 

 

Protokoll der Hauptversammlung vom 28. Februar 2019

 

Aula Sproochbrugg

 

 

 

Die Präsidentin Isabel Hollenstein, begrüsst die 122 Frauen (118 stimmberechtigte) in der Aula Sproochbrugg zur diesjährigen Hauptversammlung ganz herzlich und freut sich diesen Abend unter dem Motto „1000 und 1 Nacht“ gemeinsam verbringen zu dürfen.

 

 

 

Besonders willkommen heisst sie diese Frauen, welche heute zum ersten Mal hier sind. Ein spezieller Gruss richtet sie an Vroni Krucker unserer Pressevertreterin.

 

 

 

Wer kennt nicht die eine oder andere Geschichte aus 1001 Nacht? Ist die Einstiegsfrage von der Präsidentin. Sie erläutert kurz, was unter den Geschichten zu verstehen ist und merkt an, dass wir euch keinen Palast wie vom König Schahriyar bieten können und das Essen auch nicht so üppig wie in den Märchen ausfallen wird, aber unser Metzgermeister Philipp Krucker uns etwas Abwechslungsreiches bieten wird. Wir freuen uns, den heutigen Abend mit euch zu verbringen.

 

 

 

Vor diesem Vergnügen jedoch eröffnet sie den geschäftlichen Teil:

 

Zur Traktandenliste gibt es keine Änderungsanträge.

 

 

 

Traktanden:

 

1. Wahl der Stimmenzählerinnen

 

2. Protokoll der letzten Hauptversammlung

 

3. Jahresbericht der Präsidentin

 

4. Jahresbericht der Kassierin

 

5. Revisorinnen Bericht

 

6. Wahlen

 

7. Vorschau

 

8. Mitteilungen

 

9. Allgemeine Umfrage

 

 

 

Zeit: 18.05 Uhr – 18.40 Uhr

 

 

 

1. Wahl der Stimmenzählerinnen:

 

Die Präsidentin schlägt Angela Louis und Priska Boppart vor. Es gibt keine Gegenvorschläge, die beiden Stimmenzählerinnen werden einstimmig gewählt. Die Präsidentin bedankt sich bei Angela und Priska für die Annahme des Amtes für den heutigen Abend.

 

 

 

2. Protokoll der Hauptversammlung vom 08. Februar 2018:

 

Zum Protokoll sind keine Einsprachen eingegangen, der Vorstand hat das Protokoll an der Vorstandssitzung vom 18. Juni 2018 genehmigt. Das Protokoll von der Aktuarin Kathrin Keller wird mit einem Applaus von der Versammlung verdankt.

 

Das Protokoll 2018 wird in drei Wochen auf unserer Homepage zu lesen sein, eine zweimonatige Frist kann zur Einsprache genutzt werden, anschliessend wird der Vorstand das Protokoll genehmigen.

 

 

 

3. Jahresbericht der Präsidentin:

 

An dieser Stelle gedenken wir den verstorbenen Frauen. Die Präsidentin zündet eine Kerze an und bittet die Frauen für eine Minute der Stille aufzustehen.  

 

 

 

Unsere Präsidentin kann auf ein abwechslungsreiches Jahr 2018 zurückblicken mit vielen wertvollen Begegnungen, neuen Eindrücken und vielen schönen Momenten.

 

  

 

Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt

 

 

 

Mit dem diesjährigen Leitsatz beginnt unsere Präsidentin das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Fotos, Anekdoten und Erinnerungen lassen uns nochmals einen Moment im Jahr 2018 verweilen. Ein kurzer Rückblick folgt.

 

 

 

Frauenkafi "Habemus Feminas": Überraschend viele Frauen haben sich den DVD von den Pilgerinnen, welche mit der Botschaft der Kirche mit Frauen nach Rom gepilgert sind, angesehen. Ein Frauenkafi der anderen Art, den sehr viele Frauen (und auch Männer) angesehen haben.

 

 

 

Vereinsausflug "Flüeli Ranft": Unser Vereinsausflug musste leider wegen mangelnder Teilnehmerzahl abgesagt werden.

 

 

 

Catwalk in Bischofszell: Ein sehr regenreicher Abend, aber mit viel Humor und Gelächter.

 

 

 

Betriebsbesichtigung Mosterei Möhl: Eine sehr interessante Besichtigungstour durch die Mosterei.

 

 

 

Wir stricken einen Pouf: Leider haben sich keine Frauen gemeldet, die den Pouf stricken möchten. Regina Petzold hat aber im Nachhinein noch 3 Frauen geholfen, einen Pouf zu stricken.

 

 

 

Seniorennachmittag: Was viele nicht wissen, die Vorstände der beiden FG Lenggenwil und Niederhelfenschwil/Zuckenriet organisieren diesen Anlass im Auftrag der Gemeinde. An jedem Anlass den ca. 100 Senioren jährlich besuchen wird ihnen auch eine Unterhaltung geboten.

 

 

 

Fackelwanderung Winzenberg: Es war ein schöner Spaziergang bei kalten Temperaturen. Bei einem feinen Raclette konnten wir uns wieder aufwärmen.

 

 

 

Speziell erwähnt sie darauffolgend die Seniorenzmittage die 1-mal im Monat stattfinden. Sie informiert, dass ab Mai nur noch das Restaurant Adler für die Seniorenzmittage zuständig ist. Sollte es eine Änderung geben, werden wir via Mitteilungsblatt informieren.

 

 

 

Ebenfalls die Frauengottesdienste, welche monatlich von unserer Vorbereitungsgruppe bestehend aus Maria Eberle, Rita Kleger, Helen Müller, Maria Allenspach und Sybille Strässle gestaltet werden, bedankt sich die Präsidentin für ihre geleisteten Arbeiten. Anschliessend an diese Gottesdienste werden wir von Sonja Kleger, Gabi Brühwiler, Heidi Hermann, Gertrud Bleichenbacher und neu auch Sandra Bächler mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.

 

 

 

Sie bedankt sich bei Allen, welche bei den Anlässen dabei waren und uns unterstützt haben.

 

 

 

Die Kassierin Florence Meier lässt über den Jahresbericht abstimmen. Mit einem grossen Applaus wird er angenommen und der Präsidentin verdankt.

 

 

 

4. Jahresbericht der Kassierin:

 

Die Präsidentin benutzt dieses Traktandum, um zu danken. Jährlich wird die FG N-Z mit Beiträgen durch die öffentliche Hand unterstützt. Dies sind die Kath. Kirchgemeinde, die politische Gemeinde Niederhelfenschwil und die Raiffeisenbank Niederhelfenschwil.

 

Ein Dankeschön geht auch an die Gemeindeverwaltung, für uns ist das Mitteilungsblatt ein wichtiges Medium, hier können wir unsere Anlässe publik machen und die Flyer gratis beilegen.

 

 

 

Die Kassierin Florence Meier erläutert den Kassa Bericht klar und übersichtlich. Sie kann erfreulicherweise einen Gewinn vorweisen von Fr. 313.73. Das Vermögen per 31.12.2018 beträgt neu Fr. 8'689.09. Die Mitgliederzahl der FG N/Z beträgt am 31.12.2018 / 255 Frauen.

 

 

 

5. Revisorinnen Bericht:

 

Die Revisorinnen Andrea Meier und Sandra Sonderer haben die Rechnung am

 

17. Januar 2019 geprüft.

 

Die Präsidentin verliest stellvertretend den Bericht der Revisorinnen und stellt die beiden Anträge, die Jahresrechnung 2018 zu genehmigen und die Kassierin zu entlasten.

 

Beiden Anträgen stimmt die Versammlung mit Handerheben und Applaus zu.

 

 

 

6. Wahlen:

 

Dieses Jahr gibt es keinen Rücktritt aus unserem Vorstand. Jedoch wäre es schön, wenn wir das eine oder andere Mitglied begrüssen dürften.

 

 

 

Wir haben uns auch dieses Jahr auf die Suche gemacht und haben auf unsere Anfrage auch eine Zusage erhalten.

 

 

 

Die Präsidentin schlägt Patrizia Sonderer zur Wahl vor, es wird kein Gegenvorschlag unterbreitet.

 

 

 

Mit Handerheben wird Patrizia einstimmig zum neuen Vorstandsmitglied gewählt.

 

Herzlichen Dank für das Vertrauen das ihr Patrizia schenkt und ein herzliches Dankeschön an Patrizia für die Bereitschaft im Vorstand mitzuwirken. Die Präsidentin übergibt ihr ein kleines Präsent.

 

 

 

 

 

7. Kurse und Vorschau:

 

Das gelbe Jahresprogramm wurde allen Mitgliedern bereits im Januar verschickt. Unsere Präsidentin erläutert das Programm, sie motiviert die Frauen an den Anlässen teilzunehmen und freut sich sie dort begrüssen zu dürfen.

 

     

 

 

 

8. Mitteilungen:

 

Die „Stille Freundin“ wird traditionsgemäss auch dieses Jahr angeboten.

 

 

 

9. Allgemeine Umfrage:

 

Der Club KIMAPA: ist eine eigenständige Untergruppe der Frauengemeinschaft. Im Vorstand wirken mit: Priska Boppart, Yvonne Zwick, Sandra Hellmüller, Yvonne Looser, Angela Louis, Sylvia Dörig und Rahel Nessensohn.

 

Mit einem kurzweiligen Jahresbericht gibt uns Sandra Hellmüller einen Einblick in ihr buntes, aktives und vielfältiges Familienprogramm. Die Präsidentin Isabel Hollenstein bedankt sich bei den Frauen des KIMAPA für ihre grossartige Arbeit und wünscht ihnen weiterhin viel Freude und Erfolg.

 

 

 

Die allgemeine Umfrage wird nicht genutzt.

 

 

 

Die Präsidentin weist auf unser neues Projekt hin. Wir unterstützen ab diesem Jahr die Kinderspitex Ostschweiz. Herr Höss wird im Anschluss an die HV einen Einblick in die Arbeit der Kinderspitex geben und gerne Frage und Antwort stehen.

 

 

 

Der Erlös unserer Schätzfrage, sowie die handgemachten Karten für jeden Anlass, gefertigt von der Präsidentin, fliessen in das neue Projekt Kinderspitex Ostschweiz.

 

 

 

Die Präsidentin schliesst die Versammlung und wünscht allen einen vergnüglichen Abend.

 

 

 

 

 

 

 

Niederhelfenschwil, 07. März 2019

 

 

 

Die Präsidentin: Isabel Hollenstein                           Die Aktuarin: Petra Wick